Erreichbar bleiben –

aber kein Durchgangsverkehr für Autos durch Ottensen

Aus dieser Grundidee heraus haben wir ein Verkehrskonzept für den gesamten Stadtteil entwickelt. Es soll mit den Ottenserinnen, den Ottensern und der Politik weiter diskutiert werden.

Das Konzept ist aus dem Prinzip des Superblocks abgeleitet.

größere Karte zeigen

das gesamte Konzept zum Download(PDF, 1,4 MB)

So könnte es werden

Diese Kreuzung hat es in sich! Fünf Straßen laufen hier zusammen.

Das Problem: Die von oben links (Westen) kommende Keplerstraße und ihre Fortsetzung Arnoldstraße sind gegenwärtig Teil der zentralen Durchgangsstraße für den PKW-Verkehr vom Hamburger Westen in die Innenstadt. Dieser schmalen Straße sieht man diese Wahnsinnsrolle nicht an – aber man hört es und atmet es täglich ein!

Wir fordern: Kein Durchgangsverkehr mitten durch Ottensen.
Nur Linienbusse und Fahrräder sollen auf der hier verlaufenden Veloroute 1 durchfahren können. Eine flexible Barriere kann das prima regeln. Für alle Anwohnerinnen und Anwohner bleibt die Erreichbarkeit ihrer Wohnungen bzw. Tiefgaragen durch angepasste Verkehrsführung und Parkregeln gesichert.

 


Man stelle sich die schmale Kleine Rainstraße einmal ohne parkende Autos vor – eine komfortable und sichere Einbahnstraße für Bus und Rad, durchlässig auch für PKW, breite Bürgersteige mit Pflanzinseln – das muss kein Traum bleiben.

Der Platz zwischen Großer Brunnenstraße und Bei der Reitbahn gewinnt durch weniger Blech.

Das Prinzip Superblock:
überall hinkommen, aber nicht durchfahren.

Der Superblock stellt ein Rechteck aus vier Hauptstraßen dar. Innerhalb des Rechtecks können PKW und LKW durch geschickte Verkehrsführung weiterhin alle Wohnungen, Betriebe und Garagen direkt anfahren. Das Durchfahren auf der gesamten Länge wird aber verhindert. Ziel ist es, den Durchgangsverkehr soweit wie möglich auf Rad und ÖPNV zu verlagern.

Unser Verkehrskonzept für Ottensen, bei dem Fahrräder und Linienbusse ganz durchfahren können, folgt dem Vorbild von Barcelona. In vielen weiteren Städten ist dieses Konzept in Diskussion, z. B. in Berlin.

Prinzipskizze Superblock