Die Bürgerinitiative OTTENSER GESTALTEN setzt sich für eine zügige Verkehrswende im Stadtteil ein. Wir wollen den öffentlichen Raum gerecht nutzen und mehr grüne Oasen für Mensch und Klima schaffen. Wir sind voller Zuversicht, dass dies schon heute und nicht erst in weiter Zukunft Realität werden kann. Wer sich mit uns dafür einsetzen will, ist herzlich willkommen.

Aktuell sind in Ottensen immer noch viele wandernde Baustellen unterwegs. Mit der Aufstellung der Parkautomaten für die vier Bewohnerparkzonen ging es Anfang April 2021 los – und damit wurde eine langjährige Forderung der OTTENSER GESTALTEN endlich erfüllt. Unsere Bestandsaufnahme nach knapp einem Jahr findet ihr hier.

Die Hamburger Veloroute 1, die in Ottensen über die Bleickenallee, Kepler-, Arnold-, Lobusch- und Klausstraße zur Max-Brauer-Allee führt, ist fast fertig. Unser großes Ziel – kein Durchgangsverkehr von Ost nach West durch die engen Straßen von Ottensen – ist für einen kurzen Moment Realität geworden. Und siehe da – entgegen allen Unkenrufen von Planern und Politikern ist die Welt nicht untergegangen. Auch mit dem Auto kommen immer noch alle an ihr Ziel – wenn auch manchmal auf anderen Wegen.

Und auf politischer Ebene tut sich seit letztem Sommer viel: Der Bezirk Altona hat mit freiRaum Ottensen ein Beteiligungsverfahren zur Zukunft des Stadtteils – insbesondere Nutzung des öffentlichen Raums im Ottenser Kerngebiet – ins Leben gerufen.

Überall hinkommen – nicht durchfahren. Diese Idee des Superblocks ist in unserem Verkehrskonzept aufgezeigt und aufgezeichnet. Es lohnt sich reinzugucken!

Wir wollen es im Stadtteil und auch mit der Politik diskutieren.

Unsere Broschüre zeigt, wie es werden könnte!

Download Neuauflage 2022

Broschüre OTTENSER GESTALTEN 2022

Unsere Ziele für Ottensen

ziel1

Vorrang für Öffentlichen Nahverkehr, zu Fuß gehen und Rad fahren

ziel2

Mehr Platz für Menschen – neue Regeln für das Parken

ziel2

Neue Grüne Oasen – Erholung und Treffpunkte für alle

ziel2

Mit der Ottenser Mischung in die Zukunft