12. September 2019 – Ein alternatives ÖPNV-Konzept für die Metropolregion Hamburg. Infoveranstaltung mit VCD und Diskussion

Donnerstag, 12. September 2019, 19 Uhr
Stadtteil- und Kulturzentrum Motte, Eulenstraße 43, 22765 Hamburg

Verkehrswende und Klimaschutzziele sind ohne einen gut ausgebauten ÖPNV nicht umsetzbar. Alexander Montana hat für den Verkehrsclub Deutschland (VCD) viele interessante Ansätze entwickelt, die in den nächsten 15 Jahren angepackt werden könnten.

Auf Einladung der OTTENSER GESTALTEN stellt Alexander Montana (Vorstandsmitglied im VCD Nord) an diesem Abend sein alternatives ÖPNV-Konzept vor: Neukonzeption des Regionalverkehrs und punktueller Schnellbahnausbau ergibt Netzwirkung statt Konzentration auf den Hauptbahnhof, leistungsfähige Straßenbahnen sowie Ausbau der Buslinien mit alternativem Antrieb ergänzen dezentral das ÖPNV-Angebot. Die Einbindung der benachbarten Bundesländer – auch südlich der Elbe – ist vorgesehen, Ideen zur Finanzierung der neuen Infrastruktur werden zur Diskussion gestellt.

Wir sehen in diesen realisierbaren Vorschlägen eine ideale Ergänzung zu unserem Verkehrskonzept für Ottensen, da ein großer Anteil des Verkehrs tatsächlich auf den ÖPNV verlagert werden kann. Alle Stadtteile, die im Spannungsfeld zwischen Hamburger Umland und Innenstadt liegen, würden spürbar vom Durchgangsverkehr entlastet. Der Senat hingegen hält am zeitaufwendigen Bau einer teuren U-Bahnlinie fest, damit ist die geforderte CO2-Reduktion im Verkehrssektor um 40 % nicht zu erreichen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht!