2. Bürgerversammlung der OTTENSER GESTALTEN

Vom Rat zur Tat – konkrete Schritte zur Verkehrswende
14. Dezember 2017,
Stadtteilzentrum Motte, 19.30 Uhr

Die Veranstaltung war mit ca. 70 Teilnehmern gut besucht, Moderatorin und Mitbegründerin Heike Janßen führte durch die Veranstaltung.

Mitbegründerin Uta Lohmann stellte die OTTENSER GESTALTEN vor:
Wir engagieren uns für nachhaltige Mobilität und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Viertels im Einklang mit den Prinzipien einer klimagerechten Stadt. Unsere Forderung ist die Erarbeitung eines neuen Mobilitätskonzepts für ein weitgehend autofreies Viertel, mit den Bausteinen:

  • Vermeidung des Durchgangsverkehrs von PKW und LKW durch Ottensen
  • Vermeidung des Parkplatzsuchverkehrs durch Parkraumbewirtschaftung.

Jan Gerbitz, Projektleiter beim Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt (ZEBAU) stellte das „Integrierte Klimaschutzkonzept“ für den Bezirk Altona vor, das derzeit von ZEBAU erarbeitet wird. Schwerpunkt: Verminderung der Treibhausgasemissionen. Mobilität wird ein wichtiger Aspekt sein. Am 25. Januar 2018 gibt es eine Auftaktveranstaltung, es folgen drei Werkstätten: Mi. 28. März, Mi. 27. Juni und Mi. 26. September. Gewünscht ist die Vernetzung mit lokalen Initiativen.

Kim Tatum und Benedikt Schroeter von der HafenCity Universität Hamburg stellten das EU-Projekt Cities-4-People „Wie bewegt sich Altona – heute und morgen“ vor. Sie wollen mit den Bürgern alternative Mobilitätskonzepte entwickeln. Altona ist eine von fünf europäischen Modellregionen. Ab März werden dazu Mobilitätslabore durchgeführt.

In der darauf folgenden Diskussion bestätigte das Publikum mit vielen Anregungen den großen Handlungsbedarf. Die benannten Probleme und Lösungen wurden auf zwei Flipcharts festgehalten. Diese Anregungen fließen in unseren Entwurf für ein Mobilitätskonzept ein. Wir freuen uns über weitere Vorschläge an unsere Mailadresse.

Eine OTTENSER GESTALTEN-Demo mit dem Motto „Wir erobern uns die Straße zurück“ findet am 24. Januar ab 16 Uhr statt – Treffpunkt Mottenburger Twiete.

Die nächste Bürgerversammlung folgt im Frühjahr 2018.

Danke an Stefan von der Motte, der uns den Raum kostenlos zur Verfügung stellte.